Aktionen

Glückliche Gewinner der Acrylbilder des Sieben Türme-Kalenders

Sie strahlten mit den farbenprächtigen Bildern um die Wette: die Gewinner der zwölf Acryl-Motive des Sieben Türme-Kalenders 2019. Diesjährige Fotografin ist Christine Rudolf. Die Übergabe fand im Großen Gemach der Kaufmannschaft zu Lübeck statt. Der Kalender wurde bereits zum fünften Mal kreiert, neu sind kleine Postkarten, die als persönlicher Gruß verschickt und so die Sieben Türme hinaus in die Welt getragen werden können.


Seit Oktober waren die Bilder bei den jeweiligen Paten in Lübecker Geschäften ausgestellt. „Wir freuen uns, die Bilder hier in den historischen Räumen den Gewinnern übergeben zu können“, so Uwe Brunken, Projektleiter von „Sieben Türme will ich sehen“. Gemeinsam mit Olivia Kempke vom Lübeck Management und Markus Endreß, Inhaber der Werbeagentur Faszinovum, begrüßte er die zwölf Glückspilze. Die Kalenderpaten übergaben das Originalbild „ihrem“ Gewinner mit einem persönlichen Weihnachtsgruß.


„Ich freue mich sehr, dass der Sieben Türme-Kalender eine Erfolgsgeschichte ist“, sagte Markus Endreß, der auch die grafische Produktion des Kalenders erläuterte. „Eine Erfolgsgeschichte für den guten Zweck – und den Erhalt der sieben Türme Lübecks, die Teil des Welterbes und aus der Hansestadt nicht wegzudenken sind. Ich danke allen Mitwirkenden für ihr großes Engagement“, ergänzte Uwe Brunken. Fotografenmeisterin Christine Rudolf präsentiert minimalistische Aufnahmen, aufgenommen mit verschiedene Kameras an verschiedenen Orten in der Stadt. „Unterschiedliche Wege bergen immer wieder überraschend andere Motive“, so Rudolf.


Der Wandkalender mit den Maßen 42 mal 50 Zentimeter wurde in einer Auflage von 1.000 Stück gedruckt und ist für 19,95 Euro zu erwerben. Der Erlös des Kalenderverkaufes kommt der Sanierung der Domtürme und der Türme von St. Marien zugute. Der Kalender enthält zwölf Aufnahmen aus einem besonderen Blickwinkel von einem der meistfotografierten Motive Lübecks. Durch den Verkauf wird die Sanierung der Lübecker Innenstadtkirchen – aktuell der Domtürme und der Zwillingstürme von St. Marien – unterstützt.


Dank des Engagements des Lübeck Managements gab es wieder Geschäftsleute, die sich in besonderer Weise für die Innenstadtkirchen eingesetzt haben: In ihrem Geschäft hingen zweieinhalb Monate lang die Unikate der Fotografien als Acrylbild, die die Kunden gewinnen konnten. Die Paten der Monatsmotive waren: Betten Struve, Kinderkram, C. G. Torkuhl, Heinrich Hünicke, Das kleine Kra, Marlistro Museumscafé, Papierhaus Groth, Hotel an der Marienkirche, Buchhandlung Buchfink, Calida Store Lübeck, hagebaumarkt und Lachmann’s Goldschmiede.


Und das sind die Gewinner:


Januar: Yvonne Biermann, Lübeck
Februar: Bettina Weiland,
März: Christian Dilling, Lübeck
April: Frank Hube
Mai: Michael Ritter, Lübeck
Juni: Ute Ritter, Lübeck
Juli: Veronique Bertin, Lübeck
August: Renate Schwalenberg-Leister, Hanau
September: Renate Weimann
Oktober: Inga Röttger, Lübeck
November: Uwe Rosemann, Lübeck
Dezember: Ingrid Schöberlein, Lübeck

 

Die Acrylbilder sind nun alle verlost, aber Kalender für Spätentschlossene sind noch in den Geschäften der Kalenderpaten sowie in der Verkaufsstelle der Lübecker Nachrichten, Dr.-Julius-Leberstraße 9-11, erhältlich. Der Kalender kostet 19,95 Euro, 11 Euro pro Exemplar kommen der Kampagne „Sieben Türme will ich sehen“ zugute. „Sieben Türme will ich sehen“ ist eine Fundraising-Kampagne des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg und der Lübecker Innenstadtgemeinden.